Wirkung von Hypnose

Wirkung von HypnoseEisblumen, Kristall, Licht, Schatten
Das Selbstwertgefühl kann nachhaltig gestärkt werden. Neue Sichtweisen und veränderte Denkmuster helfen dabei, belastende Glaubens- sätze, ungünstige Verhaltens- weisen oder Symptome wieder aufzugeben. Angstbesetzte, stressige Situationen (Prüfungen, Leistungssport, Vorgesetztengespräche) können durch Hypnose gezielt erprobt und vorbereitet werden.

Die bekanntesten Anwendungen von Hypnose sind Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung sowie Schmerz- und Angstreduktion.
Hypnose wirkt sich bei regelmäßiger Anwendung günstig auf Bluthochdruck, Schlafstörungen, Reizdarmsyndrom, Reizblase und jeder weiteren nervös bedingten Störung aus. Bei Neigung zu innerer Unruhe und Stressempfinden wirkt die regelmäßige Anwendung von Selbsthypnose ausgleichend. Hypnose vereint Körper und Geist und kann so auf vielen Ebenen therapeutisch wirken.

Trance als Bewusstseinszustand
Die Trance in der Hypnose ist als ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit zu verstehen, in dem ablenkende Reize jeder Art ausgeblendet werden können (z.B. Geräusche, Sorgen, Schmerzen). Diesen Zustand kennen wir, wenn wir z. B. von einer Tätigkeit, einer Geschichte, einem Buch oder einem Film so gefesselt sind, dass wir alles um uns herum vergessen. Dem sogenannten Flow.

Denkprozesse in Hypnose
Hypnose ist ein entspannter Wachzustand- ähnlich wie das Tagträumen. Das logisch-analytische Denken tritt in den Hintergrund zugunsten einer bild- und symbolhaften Verarbeitung von Informationen.

Körperempfindungen in Hypnose
Es kommt in Hypnose zu einem veränderten Körpererleben. Hypnotisierte fühlen sich leichter, schwerer oder steifer. Manchmal kommt es zu unwillkürlichen Bewegungen der Arme oder Beine. Ähnlich wie das kurze Zucken beim Einschlafen. Es kann sich ein Gefühl von Kühle oder Wärme einstellen. Schmerz- und Angsterleben sind reduziert. Der Blutdruck sinkt, das Herz schlägt langsamer, die Atemzüge werden ruhiger und tiefer. Die Muskulatur entspannt, es werden weniger Stresshormone ausgeschüttet. Auch plötzliches Weinen kann auftreten und ist normal.

Hypnosetherapie
Diese Form von Hypnose arbeitet mit der besonderen Fähigkeit des Hypnosetherapeuten durch einfühlsame Begleitung und gezielte Hypnosetechniken ressourcenorientiert und individuell Heilung herbeizuführen.

Hypnosetherapie als Naturheilverfahren
Wie andere Naturheilverfahren regt auch die Hypnosetherapie die Selbstheilungskräfte an und setzt sie frei. Hypnose vereint Körper und Geist und kann so auf vielen Ebenen therapeutisch wirken.